Mindestanforderungen

 

... an ein Risikomanagementsystem

Mindestanforderungen für ein Risikomanagementsystem lassen sich aus gesetzlicher Sicht nicht eindeutig bestimmen. Vom Prinzip her kann der Detaillierungs- und Formalisierungsgrad selbst bestimmt werden. Sie stehen allerdings mit Folgenden Punkten in enger Beziehung:

  • Branche
  • Unternehmensgröße
  • Komplexität und Struktur des Unternehmens
  • Kapitalstruktur  

 

Eine Informationshilfe für die Integration einen Risikomanagementsystems können folgende Standards dienen, die sich im Wesentlichen nicht unterscheiden:  

  • Prüfstandard 340 nach IDW (Institut der Wirtschaftsprüf er in Deutschland e.V.)
  • Norm AS/NZS 4360:1999 (Australien/Neuseeland)  

 

Neben diesen beiden Standards findet man in der Literatur bzw. Normenwelt noch einige andere:

  • ISO/TEC Guide 73 Risikomanagement
  • Risikomanagement-Standard der ferma (Federation of European Risk Management Association, 2003)
  • CAN/CSA-Q850- 1997 (Canadian Standards Association)
  • JIS/TR-Z0001 of November 1997 (Japanese Standards Associations)
  • ON-Regeln 49000—49003 (Norm Österreich)