Bausteine des Risikomanagements

 

Die 4 Stufen der Risikobetrachtung

Grundsätzlich sind immer folgende Stufen oder Phasen in einer Risikobetrachtung zu durchlaufen (losgelöst von den zu Grunde liegenden Standards):

 

  1. Risikoermittlung
  2. Risikoanalyse / Risikobewertung
  3. Risikobewältigung
  4. Risikomonitoring
 

Alle hier beschriebenen Risikobereiche haben die sehr wichtige Gemeinsamkeit der Risikokommunikation. Keines der genannten Risikobereiche kann ohne das andere auskommen. Um Beispielsweise ein Risiko zu bewältigen (Maßnahmen zu ergreifen), muss auf Daten des zuvor identifizierten Risikos zurückgegriffen werden. Auf Basis einer durchgeführten Bewertung des Risikos, können nun gezielt und eventuell priorisiert Schritte zur Bewältigung eingeleitet werden. Auch wenn die Risikobewertung nicht durchgeführt wurde, wäre eine Risikobewältigung möglich. Sie kann aber niemals so gut sein, wie eine durch die Risikokommunikation durchgeführte bidirektionale Auseinandersetzung der durchgeführten Bewertung.