Qualitätsmanagement

 

Ganzheitliche Qualität

Entscheidend für den Erfolg eines Unternehmens in jeder Branche ist die Qualität von Produkten und Prozessen. In den neuen Managementkonzepten spiegelt sich dieser zentraler Bestandteil wider. Es ist eine Erkenntnis herangereift, dass Qualität in die Produkte nicht "hinein kontrolliert" werden kann.

Es muss das Bestreben eines jeden Mitarbeiters, in jeder Ebene des Unternehmens sein darauf zu achten, das Qualität produziert und konstruiert wird. Das gilt sowohl für die Entstehung von Produkten (Entwicklung und Fertigung), als auch für die Abläufe im Unternehmen. Für das Erreichen von Qualitätssteigerungen bei Produkten und Produktionsverfahren muss auch die Qualität der Arbeitsbedingungen mit eingeschlossen werden. Notwendig ist die Zusammenarbeit aller Beschäftigten in einem gemeinsamen Lernprozess, um die Absatzfähigkeit und Qualität von Produkten und Dienstleistungen des Unternehmens zu erhöhen.

 

Qualität als Strategie

In der jüngeren Vergangenheit haben sich erhebliche Randbedingungen für erfolgreiches Unternehmertum in allen Branchen, von kleinen und mittelständigen Unternehmen bis zum Großkonzern, tiefgreifend verändert. Der immer größer werdende Verdrängungswettbewerb erhöht die Anforderungen an Technik, Leistung, Termineinhaltung, Preise und Qualität. In vielen Studien wurde bewiesen, dass Qualität eine große Gewichtung im Wettbewerb inne hat, da Qualitätsstrategien gegenüber anderen Strategien den Vorteil besitzt, das Wettbewerber nicht adäquat darauf reagieren können. Besonders in Krisenzeiten sind Wettbewerbsvorteile in Bezug auf Kosten-, Preis- und Qualitätsstrategien besonders wertvoll.

Dabei ist der Qualitätsgedanke nicht neu. Schon länger veranlasst ein Management geeignete Maßnahmen durch Kontrollen und Messungen, dass die geforderten Produkteigenschaften den Anforderungen des Kunden entsprechen. Neu ist hingegen, dass eine Gesamtstrategie ausgerufen wird, die heute als „Qualitätsmanagement“ bezeichnet wird. Die Aufbau- und Ablauforganisation eines Unternehmens inklusive der Maschinen und Einrichtungen, sowie die Dokumentation aller qualitätsrelevanten Maßnahmen, Mess- und Prüfergebnisse bezeichnet das „Qualitätsmanagement System“.

In der DIN EN ISO 9000 werden die Grundlagen und Begriffe des Qualitätsmanagement erläutert. Die eigentlichen Forderungen an das QM-System sind in der DIN EN ISO 9001 beschrieben. In der DIN EN ISO 9004 wird ein Leitfaden zur Leistungsverbesserung der Organisation beschrieben. Der Aufbau orientiert sich inhaltlich an die DIN EN ISO 9001, übertrifft die Normenforderung in Hinblick auf ein umfassendes Qualitätsmanagement im Sinne von Total Quality Management.